5 Tipps für den Kauf eines E-Bikes

Wenn die Entscheidung für den Kauf eines Elektrofahrrads nur so einfach wäre, wie mit einem E-Bike einen steilen Hügel hinaufzufahren… Hier sind fünf Tipps, die Ihnen helfen, die richtige Entscheidung zu treffen und loszufahren.

ACHTEN SIE AUF IHRE BEDÜRFNISSE

Elektrofahrräder sind für verschiedene Menschen und unterschiedliche Zwecke konzipiert. Es liegt an Ihnen zu entscheiden, welche Eigenschaften am wichtigsten sind. Wenn Sie Wert auf Komfort legen, ist ein Durchstiegsrahmen vielleicht das Beste. Wenn Sie unbedingt bergauf fahren möchten, ist ein Mittelmotor oder ein Nabenmotor mit hohem Drehmoment am besten geeignet. Falls Sie gerne lange Strecken fahren, ist ein Akku mit 400 Wattstunden oder mehr am besten geeignet. Sollten Sie häufig in der Stadt unterwegs sein und das Rad regelmäßig in Bus oder Bahn transportieren wollen, dann halten Sie nach einem E-Klapprad Ausschau. Sobald Sie sich über Ihre persönlichen Bedürfnisse im Klaren sind, können Sie herausfinden, welche Funktionen bei Ihrem Elektrofahrrad am wichtigsten sind.

WÄHLEN SIE IHREN HÄNDLER MIT BEDACHT

Beim Kauf eines Elektrofahrrads sollten Sie sich nicht nur für das Produkt, sondern auch für einen Fahrradladen entscheiden. Sie sollten Ihr Geschäft nach drei Punkten beurteilen: Atmosphäre, Engagement und Qualität. Die Atmosphäre ist das Gefühl, das Sie haben, wenn Sie das Geschäft betreten. Ist das Personal freundlich, sachkundig und hilfsbereit? Das Engagement bezieht sich auf die sichtbare Begeisterung des Ladens für Elektrofahrräder. Gibt es dort viele E-Bikes oder nur ein paar, die im hinteren Teil des Ladens stehen? Wenn Sie wissen, dass sich das Geschäft der Elektrofahrradbewegung verschrieben hat, werden Sie bereit sein, Ihnen dabei zu helfen, das Beste aus Ihrem Elektrofahrrad herauszuholen. Qualität bezieht sich auf die Art der Fahrräder, die der Einzelhändler verkauft. Handelt es sich um Markennamen, die Sie recherchieren können, oder sind es Fahrräder, über die nur schwer Informationen zu bekommen sind? Sie wollen sicher sein, dass Ihr Händler aus dem richtigen Grund im Geschäft ist und nicht nur, um schnelles Geld zu machen.

FAHREN SIE MEHRERE FAHRRÄDER PROBE

Der vielleicht wichtigste – und unterhaltsamste – Teil des Kaufs eines Elektrofahrrads ist die Probefahrt. Wenn Sie ein Elektrofahrrad ausprobieren, können Sie die technischen Daten, die Testberichte und die Recherche beiseite lassen und nur die wichtigste Frage beantworten: “Gefällt mir dieses Fahrrad? Wenn ja, dann stellen Sie noch ein paar andere Fragen: “Passt es mir so, wie ich es gerne hätte?”; “Hat es die Qualität und Funktionalität, die ich mir wünsche?

“Stellen Sie sicher, dass Sie mehrere Fahrräder ausprobieren, bevor Sie sich zum Kauf entschließen… Es gibt einen wichtigen qualitativen Faktor, den man nur sehen kann, wenn man das Fahrrad tatsächlich fährt.”

-Mike R., San Francisco (Yelp-Bewertung)

HOHE ERWARTUNGEN HABEN

Das Elektrofahrrad ist eine revolutionäre Form der Fortbewegung. Endlich gibt es qualitativ hochwertige Elektrofahrräder, die zuverlässig, leistungsstark, nützlich und angenehm zu benutzen sind. Alles in allem kann ein Elektrofahrrad das Leben verändern. Allerdings sind nicht alle Elektrofahrräder gleich. Es gibt viele Elektrofahrräder, die weit vom Ideal eines modernen, qualitativ hochwertigen Geräts entfernt sind. Es liegt an Ihnen als Kunde, Ihre Erwartungen hoch anzusetzen und das Beste zu verlangen.

DIE GARANTIE IST WICHTIG

Der Kauf eines Elektrofahrrads ist eine große Investition, unabhängig davon, ob es 1500 oder 10000 Euro kostet. Mit einer Garantie können Sie sich darauf verlassen, dass sich Ihre Investition lohnt. Eine zweijährige Garantie auf Teile, Motor und Akku (ohne Ausnahmen für den normalen Gebrauch) kann man von den meisten Herstellern von Elektrofahrrädern mit einem Verkaufspreis von über 2000 € erwarten.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.