Logo TGM SV Juegesheim
Sie sind hier: AbteilungenpfeilBoule

Aktuelles

Boule am Vatertag mit Gegrilltem und Getränken

wer Lust hat am Vatertag in lockerer Atmosphäre ein paar Kugeln zu werfen ist herzlich eingeladen. Gespielt wird  am Donnerstag den 25. Mai ab 11:00 im Boulodrom in der Weiskircher Str. 42. Für Speisen und Getränke wird gesorgt. Kugeln können gestellt werden.

 

 

 

Anboulen der Abteilung Petanque am Freitag, 31. März

 

wer Lust und Zeit hat den Sport Petanque mal näher kennen zu lernen ist gerne eingeladen am Freitag mal vorbei zu schauen,

Kugeln können gestellt werden. Für Getränke und Snacks ist gesorgt.

 

 

 

 

 

Saisonauftakt mit Stolpersteinen

Beim Saisonauftakt der JSK Rodgau Petanqueabteilung erwartete die Spieler eine böse Überraschung  

Es sollte eine gemütliche Runde Petanque werden für die anwesenden Mitglieder der Abteilung, die sich am Freitagabend auf den Petanquebahnen der JSK Rodgau in der Weiskircher Straße getroffen haben. Bei Rotwein mit Käse und Baguette sollten die lange über den Winter ruhenden Kugeln mal wieder rollen. Leider hatte der angenehme Abend ein unerwartetes Ende als festgestellt werden musste, dass die Beleuchtungsanlage am Boulodrome der JSK Rodgau durch das durchtrennen der Kabel mutwillig beschädigt worden war. Bereits nach einer guten Stunde war bei einbrechender Dunkelheit kein Spiel mehr möglich und die enttäuschten Spieler mussten traurig den Abend ausklingen lassen.

"Da war jemand am Werk, der dem Verein sehr viel Böses wünscht", so Stefano Uslenghi, Abteilungs- und Vorstandsmitglied der JSK Rodgau. "Ein Kinderstreich ist das bei weitem nicht", ergänzt Matthias Bachmann, Abteilungsleiter Petanque, "für den angerichteten Schaden bedarf es Platz- und Sachkenntnisse, kein Jugendlicher würde so vorgehen und schon gar nicht an Starkstromleitungen, bei denen man nicht sicher sein kann ob sie unter Spannung stehen." Eine Anzeige gegen unbekannt wurde erstattet.

Der entstandene Schaden konnte erfreulicherweise am Tag danach bereits notdürftig behoben werden, damit wird ein Spielbetrieb in den nächsten Tagen möglich. Eine endgültige Reparatur wird jedoch aufwendiger, da die beschädigten Kabel komplett ersetzt werden müssen.

Petanque, in Deutschland auch als Boule bekannt, ist ein Kugelspiel aus Frankreich, ähnlich dem Bocciaspiel aus Italien. In Frankreich ist es Nationalsport und bei den Meisterschaften werden ganze Stadien gefüllt. Aber auch in Deutschland erfährt diese Sportart eine wachsende Beliebtheit. Es erfordert Technik und Taktik, benötigt viel Konzentration und ist damit ideal, um Sorgen ruhen zu lassen. Darüber hinaus kann der Sport von jedermann und in jedem Alter gespielt werden.

Die Petanqueabteilung der JSK Rodgau freut sich über jeden neuen Mitspieler. Trainiert wird jeden Dienstag ab 19:00 Uhr auf den Petanqueplatz in der Weiskircher Straße in Jügesheim. Freier Spieltag ist jeden Freitag ab 18:00 Uhr, bei französischem Flair startet man entspannt ins Wochenende. 

Am Freitag 31. März ab 18:00 Uhr gibt es eine öffentliche Saisoneröffnung für jedermann. Jeder, der sich diese Sportart mal anschauen möchten, ist herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

 

 

 

 

Neujahrswünsche

Die Mitglieder der Abt. Petanque wünschen allen Mitgliedern der JSK Rodgau e.V. ein glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes Neues Jahr!

 

 


 

Wir trauern 

 

 

Am Samstag, den 3.12.2016 ist der 2. Vorsitzende der Bouleabteilung der JSK Rodgau e.V. Jörg Schiemann mit 68 Jahren verstorben.

Der JSK Rodgau verliert mit ihm einen großen Sportler und einen guten Freund. 

In tiefer Trauer und Anteilnahme

Abteilung Petanque der JSK Rodgau e.V.

 


 

 

Faycal Chikhaoui "Vereinsmeister 2016" 

 

(v.l.n.r.) Maria Liebich, Gattin des Abteilungsleiters und Faycal Chihaoui, Vereinsmeister

Am Sonntag, 2.10.2016 fand unsere Vereinsmeisterschaft 2016 statt. Turnierleitung hatte Hermann Tetiwa und Faycal Chikhaoui. Jurymitglieder waren Karlo Dilger, Alfonso Aigner und Hermann Tetiwa. Schiedsrichter Hermann Tetiw

In der Vorrunde schieden aus: Dieter Bloch, Ingo Hinkelmann und Werner Fuchs. In der ersten KO-Runde schieden aus: Andreas Staudter, Karlo Dilger, Linda Ferk und Hermann Tetiwa. Die Halbfinale spielten: Alfonso Aigner gegen Faycal Chikhaoui und Patrick Weihele gegen Carlos Solomando. Um den dritten Platz kämpften Alfonso Aigner und Carlos Solomando, den Alfonso Aigner gewann.

Das Finale war heiß umkämpft, Faycal Chikhaoui und Patrick Weihele kämpftren um jeden Punkt, letzendlich gewann der erfahrenere Faycal.

Die Küche wurde wieder von Werner Fuchs , Linda Ferk und vielen Helfern gemacht. Bei dem Aufbau und Abbau halfen viele Hände tatkräftig mit, sodass bei tollem Wetter jeder viel Spass hatte!

Wir gratulieren dem Vereinsmeister und den anderen Platzierten!

03.10.2016

Hartmut Liebich

 

 


 

Bernd Walter "Deutscher Vizemeister" im B-Turnier

 

Bernd Walter, JSK Rodgau e.V. (Mitte)

 

Am 17./18.09.2016 fand die Deutsche Meisterschaft 55+ Tripletten in Furth am Wald (Bayrischer Wald) in der Nähe der tschechischen Grenze statt.

Sechs Bouler der JSK Rodgau hatten sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert, eine stolze Leistung!

Einhunderzweiunddreißig (132 Teams), d.h. 396 Spieler kämpften in Tripletten um die Deutsche Meisterschaft 55+. Bernd Walter von der JSK Rodgau e.V. spielte im Team "Hess04" mit zwei ehemaligen Vereinskollegen vom PC Gründau, Reiner Dietz und Sylvain Edelmann. Im Team "Hess10" waren Peter Krammig, Hermann Tetiwa (beide JSK Rodgau) und Thomas von DJK Sparta Bürgel am Start. Als drittes Team spielten mit kompletter Besetzung von der JSK Rodgau im Team "Hess06", Werner Fuchs, Marion und Jörg Schiemann. Bei strömenden Regen startete das Turnier und es sollte zehn Stunden so weiter regnen. "Hess06" verlor in den Vorrunden mit 2:13 und 8:13 und flogen in der ersten K.O.-Runde raus. "Hess10" kam bis in die Barrage (Entscheidungsspiel), konnte sich dort aber nicht durchsetzen.

Am Sonntag musste sich dann "Hess04" im B-Turnier den Weg ins Finale freikämpfen. Es folgte Sieg um Sieg! Hess04-BaWü13 (13:8), Hess04-BaWü 21 (13:6), gegen BaWü27 lag man 0:7 zurück, gewann aber dann souverän mit (13:9), mit letzter Kraft gewann man dann noch gegen NRW11 mit (13:8) und war völlig ausgelaugt. Im Finale musste man sich dann BaWü35 mit (2:13) geschlagen geben, war aber „Deutscher Vize-Meister der Tripletten 55+ im B-Turnier“!

Ein Super-Erfolg für Bernd Walter, einem JSK-Bouler aus der 1. Mannschaft, herzlichen Glückwunsch!

P.S.

Deutsche Meister im A-Turnier wurden: Daniel Härter, Jean-Luc Testas (BaWü) und Peter Weise, die Nr. 1 der hessischen 55+ Rangliste im Team „BaWü01“.

27.09.2016

Hartmut Liebich

 


 

Jügesheimer Bouler erfolgreich beim

Grand Prix d´Allemagne in Rockenhausen

Am 27. und 28. August 2016 fanden in Rockenhausen in der Nordpfalz in der Nähe von Kaiserslautern die 4. Nordpfälzer Wutzetage statt. Zehn JSK-Bouler nahmen am Samstag am Doubletten-Turnier und sechs  JSK-Bouler am Sonntag am Tripletten-Turnier teil. Das Schwein in der Pfalz, auch "Wutz" genannt, spielte natürlich auch bei der Verpflegung eine wichtige Rolle. Am Samstag, gab es Schinkenkrustenbraten und Spanferkel vom Grill und am Sonntag, 600 Gramm Koteletten und 800 Gramm Haxen, da blieb keiner hungrig! Gespielt wurden im Doubletten-Turnier (74 Teams) drei Vorrunden und danach ACBD-Turnier. Um ins Endspiel zu kommen, musst man also fünf Runden spielen und das bei "gefühlten" 50 Grad Celsius! Die Turnierleitung hatte eine Gartendusche aufgestellt, um dem Hitzeschlag vorzubeugen. Manche hatten Glück und konnten auf Plätzen im Wald spielen. Beim Tripletten-Turnier nahmen 40 Teams teil und kämpften auch in drei Vorrrunden und danach in ACB-K.O.-System.

 

Tripletten-Turnier am 28. August 2016

Sieger im C-Turnier Tripletten

(v.l.n.r.) Ted Tiedt und Alfonso & Maria Aigner - Sieger im C-Turnier

 


 

Doubletten-Turnier am 27. August 2016

D-Turnier Halbfinalisten links, C-Turnier Finalisten rechts

(v.l.n.r.) Hartmut & Maria Liebich, Halbfinalisten im D-Turnier und Alfonso & Maria Aigner - Finalisten im C-Turnier

29.08.2016

Hartmut Liebich

 


 

Sechs Jügesheimer Bouler bei der Deutschen Meisterschaft

(v.l.n.r.) Hermann Tetiwa, Thomas Kimpel, Peter Krammig, Werner Fuchs, Marion & Jörg Schiemann

Zwölf Jügesheimer Bouler haben in sechs Teams am Sonntag den 21.08.2016 in Gründau-Rothenbergen an der Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft 55+ Tripletten teilgenommen. Sechs Jügesheimer Bouler haben sich in drei Teams für die Deutsche Meisterschaft am 17.-18.09.2016 in Furth im Wald qualifiziert.

Eine Super Leistung – herzlichen Glückwunsch!

Die Teams:

Hessen 4:   Reiner Dietz (PC Gründau), Sylvain Edelmann (PC Gründau), Bernd Walter (JSK)

 

    Bernd Walter


Hessen 6:   Werner Fuchs (JSK), Jörg Schiemann (JSK), Marion Schiemann (JSK)

Hessen 10: Peter Krammig (JSK), Hermann Tetiwa (JSK), Thomas Kimpel (DJK Sparta Bürgel)

Siehe Bild oben.

 

23.08.2016

Hartmut Liebich

 


 

TG Seligenstadt Gymnastik 55+ bei JSK Abt. Boule 

Die Abt. Gymnastik 55+ der TG Seligenstadt zu Gast bei der JSK Abt. Boule

Am 28.07.2016 machte eine Gruppe der Abt. Gymnastik 55+ der Seligenstädter TGS eine Radtour und besuchte, wie schon in den Vorjahren, die Abt. Boule des Jügesheimer Sport- und Kulturvereins e.V. (JSK e.V.).

Nach lustigen Legespielen bei der es für die drei Besten Schweinchen zu gewinnen gab, machte man richtige Spiele und kämpfte um die Punkte.

Wie jedes Jahr kehrte man danach bei Bischoff''s ein, um den leckeren Timpura-Salat oder andere leckere Speisen und Getränke zu genießen.

Einige Leckermäuler machten noch in der "Zuckerstubb" Zwischenhalt, um sich für die Heimfahrt zu stärken.

Es war wie immer ein sehr schöner Tag!

23.08.2016

Hartmut Liebich

 


 

"Giesem wächst zusammen!" - Fusionsmeile "Hotspot 4"

Hartmut und Maria Liebich und Andreas Staudter an Hotspot 4 (lLudwigstr./Ecke Nordring)

 

Am 5. Juni 2016 konnte man auf der Fusionsmeile (ca. 500 Meter)  von 14:00 bis 17:00 Uhr  an sechs Hotspots für fünf Euro eine Fusionstasse mit Löffel kaufen und dann Kaffee und Kuchen bis zu Abwinken genießen. Die Bäckereien Bader und Schäfer hatten für die Veranstaltung "Giesem wächst zusammen" 1.800 Stück Kuchen gesponsert. Der Ansturm der Gäste war so groß, dass öfters die Kaffeekochstellen in der TGMSV und der TGS mit dem Kaffeekochen nicht nachkamen. Um 13:30 Uhr war der Himmel über der Georg-Büchner-Schule rabenschwarz und ein Gewitter drohte sich über Jügesheim zu entladen, welches sich aber von Aschaffenburg kommend über Mainhausen und Babenhausen ausregnete. Bis auf einen kurzen Regenschauer blieb es in Jügesheim trocken. So wurde "Giesem wächst zusammen" es eine gelungene Veranstaltung, die an Hotspot 4 von den Abteilungen Boule und Volleyball der ehemaligen TGMSV (jetzt JSK Rodgau) unterstützt wurde. Um 16:15 Uhr waren an Hoptspot 4 alle 96 Tassen verkauft und auf den Kuchenblechen waren nur noch einige Krümmel zu finden.

Hartmut Liebich

06.06.2016

 


 

Hessenmeister OHM55+ Tripletten bei der JSK Rodgau gekürt

Dieter Müller, Mustafa Cetin, Bornheim und Michael Groth aus Heuchelheim sind OHM55+ Hessenmeister 2016

 

Stefano Uslenghi, Finanzvorstand der JSK überreicht die Pokale und die Urkunden an das Siegerteam

Am 29.05.2016 richtete die TGMSV (jetzt JSK) zum 5. Mal die Hessische Pétanque Meisterschaften 55+ Tripletten aus. Achtundzwanzig Teams kamen aus ganz Hessen um im Wettstreit den Hessischen Meister auszuspielen. Morgens waren die Plätze durch den langen Regen in der Nacht gut aufgeweicht, für Hoch-Portée ideal geeignet. Die Wettervorhersage war auch nicht berauschend. Aber unsere guten Beziehungen zu Petrus halfen uns sehr, denn um 10:15 Uhr bei Start des Turniers, sah man schon die ersten blauen Flecken am Himmel. Unsere Küchencrew unter Leitung von Werner Fuchs hatte schon am Freitag den legendären Schweinebraten mariniert und 25 kg Kartoffeln geschält. Die Damen der Bouleabteilung hatten zehn leckere Kuchen gebacken, sodass für das leibliche Wohl gesorgt war. In der Pause wurde kostenlose Wassermelonenstücke verteilt, was bei der ansteigenden Temperatur guten Anklang fand. Die TGMSV hatte 2015 regen Zulauf. Es kamen zehn neue Mitglieder und nicht nur aus Rodgau, sondern aus Frankfurt, Hanau, Neu-Isenburg, Obersthausen und Rödermark. Momentan hat die Bouleabteilung 43 Mitglieder und Integration ist hier Thema. Wir sprechen alle Sprachen! Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, sowie Deutsch in allen Varianten. Wir freuen uns jederzeit über neue Freunde des Boulesports. Weitere Informationen bei Abteilungsleiter Hartmut Liebich Tel. 06106 644972.

 

Das ist das Ende eines schönen Turniers!

Weitere Impressionen!

30.05.2016

Hartmut Liebich


 

Boule spricht alle Sprachen, so heißt eine Aktion des Klubs für Kugelsport Münster e.V.  und des CDP-Erkrath an der sich auch die Boule-Abteilung des JSK Rodgau e.V. (ehemals TGMSV und TGS Jügesheim) beteiligt. Auch der Leiter des neuen Ressorts „Integration im Sportkreis“ im Sportkreis Offenbach, Erwin Kneißl ist eingebunden.

Ziel ist es Migranten, Flüchtlinge und Interessierte anzusprechen um ihnen die Faszination Boule zu zeigen. Unser Sport ist hervorragend geeignet um miteinander ins Gespräch zu kommen, Kontakte herzustellen, sich auszutauschen, sich kennenzulernen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Die Sprachbarriere stellt dabei kein Hindernis dar. In unserer Abteilung werden folgende Sprachen gesprochen:

Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, sowie Deutsch in allen Varianten.

Mehr Sprachen können wir zur Zeit nicht anbieten, aber wir sind bereit auch mit Händen und Füssen zu reden. Also kommt vorbei und lernt uns kennen.

 

Boule-Videos

 

Boule-Interessierte sind montags, dienstags und freitags ab 17:00 Uhr herzlich willkommen!

Bei schönem Wetter spielen wir auch sonntags von 11:00 bis ca. 13:00 Uhr

Trainiert wird ab 18:00 Uhr.

Wir haben eine Flutlichtanlage.

Boulekugeln können gestellt werden.

Wo: 63110 Rodgau-Jügesheim, Weiskircher Str. 42

 

Weitere Informationen über die Kontakt-Personen (siehe Kontakt)

 

ARABISCH

ان لعبة الكرة الحديدية،

سهلة التعلم، ولكن الفوز

فيها صعب. بإمكانك إيجاد

كيفية فهم هذه اللعبة بطريقة

سهلة للغاية. تفحص رمز

الاستجابة السريعة، او بما

 

 Allez les Boules!        

        

TÜRKISCH

Boule kolay

öğrenilmesine rağmen
 
zor kazanılan bir
 
oyundur. Bu güzel
 
sporu ne kadar hızlı
 
anlayacagını kendin
 
gör.
 
 
Allez les Boules!    

 

 

 

ENGLISCH

It is easy to learn to

play Boule but it’s

tough to win a match.

Find out by yourself,

how easy you will

understand what

this beautiful sport is

about.

Simply scan the QR

code, select your

language and get a

brief discription of 

the game. Afterwards 

you

are welcome to play

a

first match with us.

Allez les Boules!

FRANZÖSISCH

Il est facile

d´apprendre à jouer

aux boules mais il est

difficile de gagner

la partie. Découvre

toi-même comment

tu peux comprendre

simplement de quoi il

s´agit dans ce très beau

sport.

 

Allez les Boules

 

DEUTSCH

Das Boule-Spiel ist

leicht zu lernen aber

schwer zu gewinnen.

Finde selbst heraus,

wie einfach Du

verstehen kannst,

worum es bei diesem

schönen Sport geht.

 

Allez les Boules!

23.04.2016

Hartmut Liebich

 


 

Turngesellschaft Seligenstadt weiht zwei neue Boulebahnen ein

 

Am 21.04.2016 war es endlich soweit! Nun wollten die"Turngesellen" selbst einen Bouleplatz haben. Hartmut Liebich, Abt.-Ltr. Boule der TGMSV war eingeladen, um gemeinsam mit Giuseppe Caratozzolo, einem alten Boulefreund aus der Bocciahalle in Klein-Krotzenburg, die notwendige Theorie zu vermitteln. Drei Jahre lang kamen die Mitglieder der Seligenstädter TGS-Gymnastikabteilung 50+ bei einer ihrer jährlichen Fahrradtouren zu uns auf den Bouleplatz der TGMSV um den geselligen Sport kennenzulernen. Nach dem gesellligen Mini-Boule-Turnier wurde dann gemeinsam bei "Bischoff's" gespeist, getrunken und geplaudert. Jedes Mal ein Highlight im Ausflugsprogramm der TGS. Maria und Hartmut Liebich waren für die Planung und Durchführung dieser Ausflüge zuständig. Maria Liebich ist seit vielen Jahren Mitglied in der Seligenstädter TGS-Gymnastikabteilung 50+, man hatte ja immerhin sieben Jahre in Seligenstadt gewohnt.

27.04.2016

Hartmut Liebich

 


 

Erstes neues Mitglied in der JSK Rodgau e.V.

 

(v.l.n.r.) Stefano Uslenghi (Finanzvorstand), Andreas Staudter (Neues Mitglied) und Hartmut Liebich (Abt.-Ltr. Boule)

Am 15.04.2016 gelang im zweiten Anlauf die Fusion der TGS (93%) und der TGMSV (86%). Am kommenden Tag füllte Andreas Staudter den Aufnahme-Antrag  und das SEPA-Lastschriftmandat aus und übergab die Formulare am 17.04.2016 dem Abt.-Ltr. Boule, Hartmut Liebich. Andreas unterstützte gleich den Wirtschaftsausschuss der Boule-Abteilung beim Ausrichten der ersten Rhein-Main-Cup-Begegnung gegen die SV DISBU Rüsselsheim.

18.04.2016

Hartmut Liebich

 


 

Erste Rhein-Main-Cup-Begegnung verloren

 

Am 17.04.2016 war der SV DISBU Rüsselsheim zu Gast. Die erste Mannschaft der Gäste spielt in der 2. Hessenliga. 

Ergebnis: 0:5

Name  Triplette 1 Triplette 2 Doublette 1 Doublete 2 Doublette 3
TGMSV:SV DISBU Rüsselsheim 0:13 7:13 3:13 2:13 9:13
Spielpaarungen H3,H4,H5:G1,G7,G8 H1,H2,H9:G2,G9,G10 H8,H10:G1,G9 H5,H6:G3,G6 H2,H3:G5,G8
Heim-Verein: TGMSV                                        Gast-Verein:      SV DISBU Rüsselsheim
Nr. Name Vorname Nr. Name Vorname
H1 Hutzler Doris G1 Hof Thu Ha
H2 Metz Ditmar G2 Hippe Renate
H3 Becker Dirk G3 Hofmann Gaby
H4 Solomando Carlos G4 Meiberth  Simone
H5 Chikhaoui Faycal G5 Hof Moritz
H6 Hohmann Christine G6 Paulsinski Gegor
H7 Schaffer Manfred G7 Frey Werner
H8 Tisje  Hans G8 Dorsam Will
H9 Dilger Carlo G9 Simon  Michael
H10 Uslenghi Stefano G10 Meiberth Thomas

Die Finalisten des Rhein-Main-Cups von 2012 und 2014 ließen uns kaum eine Chance einen Punkt zu holen, nur die Triplette 2 und die Doublette 3 hatten Chancen das Ergebnis noch etwas freundlicher zu gestalten.

Nach dem offiziellen Teil der Begegnung mundete der herrliche Schweinebraten von Chefkoch Werner Fuchs und Chili con Carne von Köchin Karina Tiedt. Die Mitglieder der Bouleabteilung hatten verschiedene Salate  und Kuchen mitgebracht, ein Feuerwerk für Gourmets!

Vielen Dank allen Helfern und Spendern!

Nach dem Essen wurden die Spielpaarungen mit den Gastspielern je nach Lust und Laune gemischt, sodaß letztendlich der sehr schöne, sonnige Sonntag auch seinen Namen verdiente.

 

Impressionen vom RMC


18.04.2016

Hartmut Liebich

 


 

Offene Hessische Meisterschaft Tripletten (OHM55+ Tripletten)

am 29.05.2016 

 

Online-Anmeldung

 

 

25.03.2016

Hartmut Liebich

 


 

Karina und Ted Tiedt sensationell Sechste bei der OHM Mixte 2016

 

Ted und Karina Tiedt

Am 3. April 2016 fand in Dreieichenhain die Offene Hessische Meisterschaft Mixte 2016 statt. Karina und Ted Tiedt wollten mal sehen, wie es auf einem Lizenzturnier so zugeht, auf dem sich das Gewinnerpaar, die Hessischen Meister Mixte, für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Achtundneunzig (98) Doubletten kämpften um den Meistertitel. Ted und Karina Tiedt gewannen als Newcomer vier und von fünf Partien und wurden damit sensationell Sechster!

Linda Ferk und Hermann Tetiwa konnten sich mit Platz 29 im ersten Drittel platzieren. Weitere Platzierungen von Jügesheimer Boulern siehe Tabelle.

Hessische Meister Mixte 2016 wurden Nicole und Stefan Schulz, SG Dietzenbach.

Name

Punkte

5. Runde

Gesamt Rang
Nicole Schulz / Stefan Schulz, SG Dietzenbach 219 1102 1
Karina Tiedt / Detlef Tiedt 222 893 6
Linda Ferk / Hermann Tetiwa 218 675 29
Ursula Müller / Faycal Chikhaoui 214 663 45
Mona Sdorka / Bernd Walter 6 469 53
Maria Aigner / Joachim Krauß 6 451 76
Christina Zimmermann / Carlos Solomando 216 241 86

Fett gedruckt = TGMSV Jügesheim e.V.

 

Die komplette Rangliste 2016

 

Glückwunsch an alle Teilnehmer!

Hartmut Liebich

04.04.2016


 

Freundschaftsturnier gegen die Boulefreunde Niedernberg e.V.

Abt.-Leiter Hartmut Liebich begrüßt den Captain der Niedernberger Boulefreunde e.V. Fritz Gerdsmeier

Am 19.03.2016 fand das Freundschaftsturnier gegen die Niedernberger Boulefreunde e.V. statt. Unsere Boulefreunde aus Niedernberg waren mit über 30 Boulern bei uns zu Gast. Wir waren 2015 in Niedernberg eingeladen und hatten vereinbart, dass wir zum Auftakt der Saison 2016 bei uns ein Freundschaftsturnier veranstalten wollten. Unser Chefkoch Werner Fuchs hatte entsprechend der kühlen Wetterlage eine kräftige Hühnersuppe gekocht, die allen hervorragend mundete. Unsere Boulerinnen hatten köstliche Kuchen gebacken, sodass auch die Süßmäuler nicht zu kurz kamen.

Der sportliche Teil konnte sich natürlich auch sehen lassen. Die 1. Mannschaft der Unterfranken spielen nämlich in der 1. Bayernliga und unsere 1. Mannschaft war gerade in die 2. Hessenliga aufgestiegen. Die 2. und 3. Mannschaft der TGMSV spielen in der 4, Hessenliga. So spielten jeweils vier Mannschaften gegeneinander, um auszuloten, wo sie am Anfang der Saison sportlich stehen.

                                

 

Weitere Bilder!

Ergebnisse:

1. Mannschaft 

Triplette 1 13 8
Triplette 2 5 13
Doublette 1 9 13
Doublette 2 11 13
Doublette 3 1 13
Punktestand 1 4

2. Mannschaft

Triplette 1 13 3
Triplette 2 13 8
Doublette 1 13 7
Doublette 2 5 13
Doublette 3 7 13
Punktestand 3 2

3. Mannschaft

Triplette 1 13 11
Triplette 2 2 13
Triplette 3 11 13
Doublette 1 11 13
Doublette 2 11 13
Doublette 3 3 13
Doublette 4 13 10
Punktestand 2 5

Es war ein sehr schönes Freundschaftsturnier mit  vielen sportlichen Höhepunkten und viel Spaß! Nach den offizellen Spielrunden fanden sich ad hoc noch gemischte Paarungen aus Jügesheimern und Niedernbergern. Unsere Boulefreunde aus Niedernberg verließen ca. 19:15 Uhr mit viel Lob für die tolle Bewirtung und den Service unser Boulodrom Richtung Unterfranken.

Ein gelungenes Turnier! Danke allen Helfern und besonders der Küchencrew!

P.S. Danke auch an Uwe Schumacher, Boulefreunde Niedernberg e.V. für die Bilder.

22.03.2016

Hartmut Liebich

 


An-Boulen 2016

Am 1. Januar 2016 trafen sich einige Mitglieder der Boule-Abteilung zum traditionellen "An-Boulen". Karina und Ted Tiedt gaben ihren Einstand in der Boule-Abteilung. Um 13:00 Uhr ging es los. Es gab warmen Fleischkäse und andere Leckereien. Manni hatte aus Tschechien Bockbier mitgebracht - stolze 13 Umdrehungen (%). Bei frischen, aber trockenen Wetter spielte man bis in die Abendstunden und hatte viel Spaß beim Lunch und Boulespiel.

 

02.01.2016

Hartmut Liebich


 

Das "Glückskind des Jahres 2015"

REHA-Besuch bei Alfonso Aigner in Bad Orb

 

(v.l.n.r. stehend) Alfonso Aigner, Ted Tiedt, Marion Schiemann, Peter Krammig, Werner Fuchs, Maria Aigner, Hartmut Liebich und Jörg Schiemann

(v.l.n.r. knieend) Maria Liebich und Karina Tiedt (nicht im Bild Fotograf Carlos Solomando)

Am Samstag, den 19.12.2015 machten wir einen Boule-Ausflug, um unseren Boule-Freund Alfonso Aigner zu besuchen und um ihm die Langeweile mit Boulen zu vertreiben. Alfonso hatte einen schweren Schlaganfall erlitten, aber seine 1000 Schutzengel hatten ihn beschützt. Durch schnelles und richtiges Handeln vor Ort und im Krankenhaus konnten Folgeschäden vermieden werden. Alfonso ist nach knapp drei Wochen REHA wieder voll rehabilitiert und darf am Heiligabend nach Hause um im Kreise seiner Familie Weihnachten zu feiern.

Wir haben bei 13 Grad Celsius auf dem Wohnwagenparkplatz gegenüber der MediClin ca. drei Stunden Boule gespielt. In den Pausen haben wir uns mit den mitgebrachten Köstlichkeiten gestärkt. Es war alles vorhanden, was ein Boulerherz höherschlagen lässt, verschiedene Sorten Käse, Wurst, Baguetts, Muffins, Weihnachtsplätzchen, sowie Wasser, Saft, Tee, Kaffee, Rotwein, Glühwein etc.

Es war ein sehr schöner Boule-Nachmittag in Bad Orb, der dann noch durch die untergehende Sonne einen fast theatralischen Abschluß fand.

20.12.2015

Hartmut Liebich


 

Jahresabschlußfeier 2015

Paella-Essen der Boule-Abteilung

Am 4. Dezember feierte die Bouleabteilung ihr Weihnachstfest 2015. Maria Aigner und Carlos Solomando bereiteten die köstlichen Paellas zu. Sie hatten schon am Tag davor die meisten Lebensmittel eingekauft, nur die Meeresfrüchte wurden am 4. Dezember direkt von Fisch-Buhara in Dietzenbach geholt. 30 Personen nahmen an der Weihnachtsfeier teil und konnten sich an den köstlichen Paellas laben. Es gab zwei Paellas mit Meeresfrüchte und eine ohne Meeresfrüchte. Alle anwesenden Mitglieder konnten sich dann auch nochmal Nachschlag holen. Maria Aigners Tochter hatte als Dessert mehrere Tira Missus gezaubert, ein Feuerwerk des Geschmacks auf der Zunge. Alle waren begeistert von diesem Abend der besonderen Art. Alfonso Aigner, der sonst auch hinter den Paella-Pfannen steht, musste diesmal etwas langsamer tun, denn nach seinem Schlaganfall war er froh, den Abend wieder im Kreis seiner Boule-Freunde verbringen zu können.

5.12.2015

Hartmut Liebich

 


 

Vereinsmeisterschaft 2015

 

(v.l.n.r.) Stefano Uslenghi (Vierter), Alfonso Aigner (Meister), Maria Aigner (Dritte) und Hermann Tetiwa (Vizemeister)

Am Samstag, den 26.09.2015 wurde bei bedecktem Himmel, also besten Bedingungen, die Vereinsmeisterschaft 2015 auf unserem Boulodrome ausgetragen. Bereits um 9:00 Uhr trafen sich die Aktiven zum Aufbau.

Um kurz vor 10 Uhr war die Jury (Jörg, Hermann und Alfonso) gefunden und die Turnierleitung (Hermann und Karlo) aktiv, sodass nach einer kurzen Begrüßung die Spiele in einem neuen Modus beginnen konnten. Erfreulich war die Teilnahme von unseren zwei neuen Mitgliedern Hansi und Detlef (Ted) die besonders willkommen geheißen wurden. Hervorgehoben wurde auch das Engagement von Werner, dessen Gulaschsuppe mit ihrem Duft die Spieler bereits zu Beginn ablenkte, aber doch erst zur Mittagspause serviert wurde.

Gestartet wurde mit einer Triplette-Runde, die aber wegen der Teilnehmer Zahl (13) mit Doubletten und einem unechten Triplette gespielt wurde.

Die folgende Doublette-Runde wurde auch mit einem unechten Triplette gespielt.

Nach der Tete Runde standen die besten Acht fest und die Mittagspause wurde eingeläutet. Werners Gulaschsuppe mundete alle Spielern/innen hervorragend.

In den folgenden KO Runden spielten die Maria und Alfonso Aigner in einem vorgezogenen Endspiel im Viertelfinale gegeneinander. Alfonso setzte sich durch und stand somit als Erster im Finale. Im zweiten Viertelfinale setzte sich Hermann Tetiwa gegen Stefano Uslenghi durch. Stefano unterlag im anschließenden Spiel um den dritten Platz Maria mit 8:13. Im Finale gewann Alfonso denkbar knapp gegen Hermann mit 13:12.

 

                                                                                                  1. Alfonso Aigner (Vereinsmeister)

                                                                                                  ​2. Hermann Tetiwa (Vizemeister)

                                                                                                  3. Maria Aigner

                                                                                                  4. Stefano Uslenghi

Herzlichen Glückwunsch an Alfonso Aigner der hochverdient Vereinsmeister 2015 wurde!

 

Bei dieser Vereinsmeisterschaft wurde die Teamfähigkeit das Einstellen auf verschiedene Spieler berücksichtigt und der Spaß Faktor kam nicht zu kurz. Auch ein Quäntchen Glück, gutes Essen und Geselligkeit nach der Saison waren dabei. Natürlich wurde der Zeitplan eingehalten und so freuen wir uns auf nächstes Jahr. Bei unserer nächsten Hauptversammlung wollen wir den Termin der nächsten Vereinsmeisterschaft schon frühzeitig festlegen. Vorschlag: ersten Oktober Wochenende.

 

Hermann Tetiwa/Hartmut Liebich

29.09.2015

 


 

1. Mannschaft wird Meister in der 3. Hessenliga Süd

 

(Rodgau-Zeitung vom 17.09.2015)

 

und steigt in die 2. Hessenliga auf

 

(Offenbach-Post vom 17.09.2015)

Hartmut Liebich

19.09.2015

 


 

Damen-Qualifikation Tripletten für die Deutsche Meisterschaft

 

Maria Liebich's Team beschäftigt einen Messdiener (Lothar Erb, Schiedrichter, der den Abstand der Kugeln feststellt)

 

(v.ln.r.) Maria Liebich, (TGMSV), Renate Hett (Kirtorf) und Rosi Kerschl (Wächtersbach)

 

Team Jügesheim: (v.l.nr.) Linda Ferk, Maria Aigner und Marion Schiemann

Am 06.09.2015 fand auf dem Boulodrom der TGMSV die Qualifikation der Damen für die Deutsche Meisterschaft statt. Neunzehn Teams kämpften um vier Startplätze bei der  Deutschen Meisterschaft.

Zur Deutschen Meisterschaft, die am 19.09.2015 und 20.09.2015  in Mühlheim/Ruhr (NRW) stattfindet, fahren 8 hessische Damen Teams und kämpfen für Hessen. Drei Teams hatten sich ihren Platz auf der letzten DM erkämpft, ein Platz nahmen sich die Meisterinnen der OHM und 4 Teams qualifizierten sich in Rodgau-Jügesheim.

Die TGMSV stellten ihre anspruchsvollen Plätze zur Verfügung. Das Büfett, die Zelte und die Sonnenschirme waren der Damen Quali würdig. Vor der Hauptrunde wurden noch Wassermelonen serviert.

20 Teams waren angemeldet, 1 Team sagte rechtzeitig ab, also traten 19 Damen Teams an.  Das Schiedsrichterteam, es war ein Schiedsrichter und ein Anwärter eingesetzt, überwachte die Regeltreue während der Spiele.

 

Impressionen von der Damen-Quali Tripletten 2015 in Jügesheim

 

Hermann Tetiwa/Hartmut Liebich

07.09.2015

 


 

1. Mannnschaft wird Meister und steigt in die

2. Hessenliga auf!!!

 

(v.l.n.r.) Bernd Seibel, Klaus Weigand, Alfonso Aigner, Carlos Solomando, Maria Aigner, Dirk Becker, Peter Krammig, Joachim Krauß und Manni Schaffer

(nicht im Bild Reiner Rebel und Faycal Chikhaoui, beide im Urlaub)

 

hinten (v.l.n.r.): Reiner Rebel, Joachim Krauss, Dirk Becker, Faycal Chikhaoui und Klaus Weigand

vorne (v.l.n.r.): Manni Schaffer, Mannschaftsführer Peter Krammig und Carlos Solomando (nicht im Bild Bernd Seibel)

Am 05.09.2015 musste die erste Boule-Mannschaft der TGM SV Jügesheim gegen Platz zwei, drei und vier der 3. Hessenliga Süd antreten und gewinnen, um Meister zu werden und um in die zweite Hessenliga aufzusteigen. Also ein Spitzenspiel nach dem anderen. Als erstes wurde gegen Seeheim-Jugenheim gespielt. Beide Tripletten wurden gewonnen und nach knappen Spielen noch eine Doublette (2:2) geholt, damit war der zweite Platz in der Tabelle sicher und die Relegation geschafft.

Aber man hatte nun die Meisterschaft klar vor den Augen und wollte die Meisterschaft!

Als nächstes wurde gegen den Verfolger, die TG Winkel (Östrich-Winkel)  gespielt. Wieder wurden beide Tripletten gewonnen, eine allerdings nach 10:0 und  die andere mit 11:2 Rückstand. Maria Aigner, Joachim Krauss und Carlos Solomando hatten die Nerven das Spiele zu drehen. Jetzt musste für  die Meisterschaft nur  noch eine Doublette her.  Die beiden ersten Doubletten gingen relativ schnell an den Gegner und  die dritte Doublette lag  3 : 8 zurück als der entscheidende Wechsel vorgenommen wurde. Spezialist und Routinier für glatte Böden Reiner Rebel wurde eingewechselt. Er schaffte es durch perfekt gelegte Kugeln den Gegner unter Druck zu setzen, und so konnte Alfonso Aigner nach einer nervenzerreißenden Aufholjagd den entscheidenden Schuss zur Meisterschaft anbringen und den Sieg  perfekt machen. Die erste Boule-Mannschaft der TGMSV-Jügesheim im Siegestaumel!

Um Fairness gegenüber den anderen Mannschaften zu wahren, wurde auch im letzten Spiel nicht nachgelassen und ein ungefährdeter 4 : 1 Sieg errungen.

Das siegreiche Team: Mannschaftsführer Peter Krammig, Schiesser: Alfonso Aigner, Joachim Krauss, Dirk Becker, Leger: Maria Aigner, Reiner Rebel, Peter Krammig, Allrounder: Carlos Solomando, Manni Schaffer, Klaus Weigand, Faycal Chikhaoui und Bernd Seibel.

 

Peter Krammig/Hartmut Liebich

07.09.2015


 

Seniorentag 2015 in Rodgau-Jügesheim

Mitglieder der TGS testen die altersgerechten Trainingsgeräte des Vitaparks der TGMSV

Am 30. August 2015 fand der Seniorentag in vor dem Rathaus und der Kirche in Jügesheim statt. TGS und TGMSV hatten ihre Pavillions nebeneinander vor dem "Tante Emma-Laden" aufgebaut. Als erstes wurde die Seitenwand des TGS-Pavillions entfernt, um der Öffentlichkeit zu zeigen, dass keine Berührungsängste zwischen den befreundeten Sportvereinen mehr gibt. Denn die geplante Fusion in 2016 wird ja schon in einigen Abteilungen gelebt. Daniel Mahr (TGS/TGMSV) und Hartmut Liebich (Abt.-Ltr. Boule der TGMSV) stellten gemeinsam den Vitapark und das Boulodrom der TGMSV vor. Trotz glühender Hitze war der Seniorentag in den Morgen- und Abendstunden sehr gut besucht. Die Feuerwehr Niederroden, für Speis und Trank verantwotlich, musste bereits um 12:30 Uhr Bratwürste nachordern und die waren um 13:45 schon wieder verkauft, sodaß die dritte Fuhre Bratwürste geordert werden mußte.

Hartmut Liebich konnte einige Boule-Interessierte begrüßen, unter anderen einen passionierten Boulespieler aus Puiseaux, der Partnerstadt von Niederroden. Er freute sich, dass sein geliebter Sport in Rodgau soviel Anklang gefunden hat.

Offenbach-Post vom 31.08.2015

Hartmut Liebich

31.08.2015


 

Vizemeister Mixte in Dietzenbach

(v.r.n.l.) Alfonso & Maria Aigner - Vizemeister 2015 Mixte

Am 1. August 2015 fand bei der SG Dietzenbach ein Mixte-Turnier statt. Vierundzwanzig Mixte-Teams stritten um die Meisterschaft in drei Runden. Aigner's gewannen alle drei Runden. Die Differenzpunkte wurden zusammengezählt. D.h. 13:2 ergab elf Punkte. Zum Schluß fehlten Maria & Alfonso Aigner ein einziger Punkt für die Meisterschaft. Aber Vizemeister bei 24 Teams ist ein toller Erfolg - Glückwunsch!

Hartmut Liebich

03.08.2015


4. OHM55+ Tripletten 2015

Die Hessenmeister sind gekürt!

Jörg Born, Van Tien Dang (Boule-Club Tromm 1997 e.V.) und Vu-Su (Augsburg), die Sieger im  A-Turnier - Hessenmeister 2015

 

Am 27.06.2015 fand auf dem Bouledrom und weiteren sieben Bahnen die 4. Offenen Hessischen Meisterschaften 55+ Tripletten statt. Der Tag begann mit heftigen Schauern, die aber gegen 10:00 Uhr nachließen. Vierundzwanzig Dreier-Teams (Tripletten) waren angetreten den Hessenmeister zu ermitteln.

Das Finale im A-Turnier bestritten Klaus Bittner, Werner Obliers und Rolf Schünhoff (Bornheim Boules e.V.) gegen Jörg Born, Van Tien Dang (Boule-Club Tromm 1997 e.V.) und Vu-Su (Augsburg). Nach zwei Aufnahmen sah es noch so aus, als ob es ein enges Match werden würde, doch dann setzten sich Jörg Born mit seinen vietnamesischen Teamplayern klar durch und gewannen mit 13:5 gegen die Bornheim-Bouler.

29.06.2015

Hartmut Liebich

 


 

Désirée & Patrick haben geheiratet

Am Samstag, den 20.06.2015 gaben sich Désirée und Patrick das Jawort in der St. Nikolaus-Kirche in Rodgau-Jügesheim. Selbstverständlich ließen es sich vierzehn Mitglieder der Bouleabteilung nicht nehmen, den beiden Frischvermählten ein Spalier zu bilden und mit den Boulekugeln zu "klackern". Anschließend warfen Désirée und Patrick die Boule-Kugeln nach dem kleinen Schweinchen am Baum vor der St. Nikolaskirche. So mögen die Désirée und Patrick immer "Schwein haben", immer die richtige Entscheidung treffen und möge der Baum ihres Lebens weiter wachsen. Den Start haben Désirée und Patrick ja schon sehr gut gemacht, die kleine, liebreizende Lara wurde am Samstag während der Hochzeitszerenomie getauft.

P.S.

Sobald die Bilder vom Spalier freigegeben sind, werden sie hier ergänzt!

21.06.2015

Hartmut Liebich

 



1. Mannschaft setzt ihre Siegesserie fort
 
 
(v.l.n.r.) Alfonso Aigner, Coach Peter Krammig, Faycal Chikhaoui, Dirk Becker, Maria Aigner, Manfred (Manni) Schaffer und Carlos Solomando. Nicht im Bild: Joachim Krauß
 
Die Hälfte der Liga-Spiele sind gespielt und die Bilanz kann sich sehen lassen! 5 Spiele = 5 Siege!

Am Samstag den 30.05.2015 ist in Bürgel alles nach Plan gelaufen, die Tripletten haben gut vorgelegt und die Doppel haben den Sack zugemacht.

Dieburg wurde klar mit 4:1 geschlagen. Mehr Gegenwehr zeigten dagegen Auringen und Darmstadt, aber auch diese Mannschaften wurden jeweils mit 3:2 bezwungen. Somit ist die 1. Mannschaft auch am zweiten Spieltag ungeschlagen. Gut war dabei, dass alle Mannschaften außer JÜ1 Federn lassen mussten. Damit ist Jügesheim alleiniger Tabellenführer mit 5 Punkten. Alle anderen Mannschaften haben mindestens 1 Spiel verloren.

Die Mannschaft hat somit die gute Leistung vom ersten Spieltag bestätigt.

02.06.2015

Hartmut Liebich


 

2. Mannschaft lässt erneut Federn
 

Am Samstag den 30.05.2015 musste die 2. Mannschaft nach Wiesbaden-Schierstein.

Gespielt wurde gegen drei Mannschaften:

TV Dreieichenhain 3 - TGM SV JÜ 2 - 4:1

TGM SV JÜ 2 - Boulodromedare Fulda 3 - 2:3

TG Schierstein 1 - TGM SV JÜ 2 - 3:2

 

Aktuelle Tabelle:

 

02.06.2015

Hartmut Liebich

 


 
Grandioser Auftakt der 1. Mannschaft in der Saison 2015
 
Am 1. Spieltag der neuen Saison spielte die 1. Mannschaft in Dieburg gegen Wiesbaden und Crumstadt.
 
Beide Spiele wurden mit 4:1 gewonnen.
 
Damit steht TGMSV Jü 1 an erster Stelle von zehn Mannschaften in der Tabelle!
 
 
 
(oben v.l.n.r.) Reiner Rebel, Joachim Krauß, Dirk Becker, Faycal Chikhaoui, Klaus Weigand
(unten v.l.n.r.) Manfred (Manni) Schaffer, Coach Peter Krammig und Carlos Solomando
 
 
1:4
 
Nachdem die Tripletten (3:3) mit 6:13 und 7:13 klar an Jügesheim gingen, waren es die "Oldies", Reiner Rebel und Klaus Weigand, die ihre Erfahrung ausspielten und die Richtung vorgaben. Sie gewannen die Doublette 3 mit 13:9. Auch die Doublette 1 rang ihre Gegner nieder und gewannen knapp mit 13:12. Nur Doublette 2 kam mit den Rasenboden garnicht klar und verlor klar mit 1:13.
 
 

 
 
TGMSV Jügesheim 1 - TV Crumstadt 2
 
4:1
 
 
Auch in der zweiten Begegnung gewann man die Tripletten klar mit 13:7 und 13:3. Unsere Neuzugänge Joachim Krauß und Faycal Chikhaoui zeigten in der Doublette 1 dem Gegner wo der Hammer hängt und gewannen 13:0, in der Boulesprache eine "Fanny", d.h. man muss dann den "Popo" einer Fanny (Bild oder geschnitzte Figur) küssen. Die Doublette 2 gewann mit 13:6, nur die "Oldies" mit der Doublette 3 hatten sich schon verausgabt und verloren mit 3:13.
 
*******************************
 
 
 

 
 
 
Sieg und  Niederlage beim Auftakt der 2. Mannschaft in der Saison 2015
 
 
(v.l.nr.) Karlo Dilger, Hermann Tetiwa, Mirko Nawrot, Hartmut Liebich, Dieter Bloch, Patrick Weihele, Coach Stefano Uslenghi, Mario und Jörg Schiemann und Werner Fuchs
 
 
Die zweite Mannschaft spielte in Dreieichenhain gegen die Boule Brothers Ostheim 3 und die Nebenbouler Frankfurt 1

 

TGMSV Jügesheim 2 - Boule Brothers Ostheim 3
 
3:2
 
Highlight der Begegnung war die Triplette 2, die sehr schnell 1:6 zurück lag. Man überlegte zu drehen, war sich aber noch nicht sicher, das diese Maßnahme greifen würde. Schon kassierte man weitere vier Punkte. Coach Stefaono Uslenghi war sichtlich nervös und fragte Hartmut Liebich, was man jetzt tun wollte. Hartmut: "Wir drehen, ich gehe auf Eins!" Beim 1:10 waren die Gegner sehr verwirrt, was wir eigentlich bei diesem Spielstand noch ausrichten wollten. Während die Gegner mit ihren Gedanken beschäftigt waren, machten wir Punkt für Punkt und es kam zum Showdown. Die Gegnerkugel lag verdeckt bei ca. neun Meter und musste geschossen werden, um den dreizehnten Punkt zu bekommen. Karlo Dilger stang völlig konzentriert im Kreis, ein Schuß auf Eisen (au fer), ein Knall, die Gegner-Kugel war weg - S I E G !  !  !
 

 


 
Nebenbouler Norden1 - TGMSV Jügesheim 2
 
 
1:4
 

Die Nebenbouler Nordend 1 waren sehr stark, sowohl im Legen als auch im Schießen. Nur drei Begegnungen hatten überhaupt eine Chance gewonnen zu werden. So kam es, wie es kommen musste, das Ergebnis hätte auch mit etwas Glück 3:2 für Jügesheim ausgehen können, aber das Glück, gepaart mit Können war bei den Nebenboulern.

06.05.2015

Hartmut Liebich

 


 
 
Testspiel gegen die Boulefreunde Niedernberg
 

Am 10. April 2015 fand das zweite Testspiel 2015 vor Saisonstart gegen die Boulefreunde Niedernberg auf dem Bouledrom in Niedernberg statt.

 

Die erste Mannschaft (JÜ1) spielte gegen die 2. Mannschaft von Niedernberg drei Tripletten und vier Doubletten.

Ergebnis:

JÜ1 gegen Niedernberg 2:

4:3

-----------------------------------------

Runde 1      
Triplette 1 Joachim, Dirk, Carlos 10:13 verloren
Triplette 2 Manni, Klaus, Faysal 8:13 verloren
Triplette 3 Alfonso, Maria, Peter 13:10 gewonnen
Runde 2      
Triplette 1 Alfonso, Maria, Klaus 13:6 gewonnen
Doublette 1 Joachim, Peter 13:5 gewonnen
Doublette 2 Carlos, Dirk 11:13 verloren
Doublette 3 Manni, Faysal 13:4 gewonnen

----------------------------

Die zweite Mannschaft (JÜ2) spielte gegen die 3. Mannschaft von Niedernberg zwei Tripletten und drei Doubletten.

Ergebnis:

JÜ2 gegen Niedernberg 3:

3:2

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Runde 1      
Triplette 1 Stefano, Hermann, Jörg 8:13 verloren
Triplette 2 Mirko, Hartmut, Karlo 12:13 verloren
Runde 2      
Doublette 1 Marion, Werner   13:1 gewonnen
Doublette 2 Stefano, Karlo  13:4 gewonnen
Doublette 3 Dieter, Hermann 13:6 gewonnen

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Präsident    Alfred Bielert

begrüßte uns sehr herzlich auf der sehr schönen Bouleanlage, die 24 Plätze mit unterschiedlichen Belägen hat. Nach der ersten Runde gab es Fleischkäsebrötchen oder Schwartemagenbrot zur Stärkung, gesponsert von den Niedernberger Boulefreunden.

Es war ein sehr schöner Frühlingsabend und ein voller Erfolg für die Teams und ihre Coaches, die ein glückliches Händchen in der Besetzung der Teams hatten.

11.04.2015

Hartmut Liebich

 


 
 
Saisonstart der Bouler 2015
 

Am 7. April 2015 fand das erste Testspiel 2015 vor Saisonstart gegen die Main-Bogen-Boulers aus Offenbach-Bürgel statt.

Die Main-Bogen-Boulers kamen mit zwei Mannschaften plus Austauschspieler. Beide Bürgler Mannschaften spielen in der 3. Hessenliga. Um die Begegnung noch interessanter zu gestalten, spielte JÜ1 gegen Bürgel 2 und JÜ2 gegen Bürgel 1.

Ergebnisse:

JÜ1 gegen Bürgel 2:

3:2

JÜ2 gegen Bürgel 1:

0:5

----------------------

Nach der ersten Spielrunde konnten sich alle, Spieler und Supporter, mit Thüringer Rostbratwürstchen stärken, die von unserem "Chefkoch", Werner Fuchs, persönlich gebraten wurden.

Wir hatten unsere Freunde aus Bürgel zu "Speis und Trank" eingeladen, die sich aber nicht lumpen ließen und unser Sparschwein mit einer großzügigen Spende fütterten, sodaß unsere Auslagen mehr als gedeckt waren.

11.04.2015

Hartmut Liebich


 

Was Sie vom Boule-Spielen für den Job lernen können

dpa 11.01.2015: Die FOCUS-Online-Expertin Ilona Bürgel spielt ab sofort Boule, auch Pétanque genannt. Dabei werden Metallkugeln so nah wie möglich an eine Zielkugel gespielt.

Fairness, Freundlichkeit und Mitgefühl begegnet FOCUS-Online-Expertin Ilona Bürgel beim Boule-Spielen. Und das wünscht sie sich auch für ihren Arbeitsalltag.

                        Foto: dpa

Arbeiten Sie so viel und so, wie Sie arbeiten wollen? Zumindest letzteres kann ich vollkommen bejahen. Für ersteres erwische ich mich gerade einmal wieder dabei, dass ich  zu viele Stunden arbeite.

Da meine Arbeit mir sehr viel Freude bereitet, mich interessiert und ich viel lerne, kurzum es immer gute Argumente gibt, weiter zu arbeiten, brauche ich einen guten Grund, das zu ändern. Den habe ich gefunden: Ich spiele ab sofort Boule, auch Pétanque genannt.

Dabei werden Metallkugeln so nah wie möglich an eine Zielkugel gespielt.

Die Einstellung macht alles anders

Alles ist hier anders. Ganz französisch sind nicht nur die Fachbegriffe, sondern auch die – zumindest wohl von uns dem Süden zugeordneten – Haltungen.

Wann immer ich zum Spielen gehe, gehe ich in eine andere Welt. Ich gehe ins Freie und sehe den Himmel. Ich treffe vergnügte, entspannte Menschen. Wir sprechen uns mit dem Vornamen an. Wir üben uns in Geduld.

Da es nur Zeiträume zum Spielen gibt, also etwa ab 14 Uhr, kann es gut sein, dass, wenn ich um 15 Uhr komme, gerade alle Spiele laufen und ich warten muss, bis das nächste beginnt und neue Spieler aufgenommen werden.

Als Anfänger finde ich es besonders wohltuend, dass ständig gelobt und ermutigt wird. Du hast eine Kugel weit hinter die zu treffende platziert? Immerhin war die Richtung passend. Du hast einen Stein getroffen? Macht nichts, das kann jedem passieren.

Natürlich gibt es Erwartungsdruck, denn jeder will mit seinem Team gewinnen. Doch es gibt noch viel mehr Fairness, Freundlichkeit und Mitgefühl. Alle lernen von allen. Und alle haben Zeit. Drei, vier, fünf Stunden werden auf dem Platz verbracht. Was für ein Geschenk!

Jeder ist willkommen. Ob alt oder jung, krank oder gesund, die Freude am Spiel verbindet. Je öfter man dabei ist, umso leichter wird es, ins Gespräch zu kommen. Über den Urlaub, über die Kugeln – wo kauft man die besten, die Wettkämpfe, den neuen Platz. Nach einer Weile fiel mir auf, dass keiner von seiner Arbeit berichtet.

Arbeit ist Leben und Leben ist Arbeit

Zunächst – wunderbar. Begegnet mir doch all zu oft genau das Gegenteil. Vor allem, wenn geklagt wird, wiederholen wir die ungerechten oder unangenehmen Begebenheiten des Alltags immer wieder und festigen so unser Unwohlsein und unseren Stress mit der Arbeit.

Ich komme mit einem Mitspieler ins Gespräch, von dem ich weiß, was er beruflich tut, da ich einmal gefragt habe. Wir haben uns länger nicht gesehen und ich frage „wie war der Sommer"? „Es ist nicht so toll gelaufen“, ist seine Antwort.

Ich denke, er spricht über seine Arbeit und bin verwundert, denn seiner Branche müsste es im Sommer gut gehen. Doch er spricht über die Wettkämpfe. Es wird wohl höchste Zeit für mich, etwas zu ändern, wenn ich immer nur an Arbeit denke?

Focus Online, ein Artikel von Ilona Bürgel

12.01.2015

Hartmut Liebich


 

Winter-Boule-Gaudi am 27.12.2014

"Nur die Harten komm'n Garten!"

(v.l.n.r.) Karlo Dilger, Maria Liebich, kniend Carlos Solomando, Manni Schaffer und Bernd Seibel

Am Samstag, den 27.12.2014 trafen sich um 14:00 Uhr Maria, Bernd, Carlos, Hartmut, Karlo und Manni zu einer lustigen Boule-Partie. Der Center-Court war schnell in voller Länge und ca. 4 Meter Breite freigeräumt und schon ging es los! Wie man sieht, hatten wir viel Spaß dabei.

Nach einer Partie war es doch allen etwas zu kalt und man verzog sich in den Bauwagen, um noch ein bißchen zu Schwätzen.

02.01.2015

Hartmut Liebich


 

1. Rodgauer Boule-Cup 2014

Die Fraktionen Rodgau's boulen um den Pokal

Sieger im 1. Rodgauer Boule-Cup 2014, die Fraktion der ZmB

Am Freitag, den 16.09.2014 fand der 1. Rodgauer Boule-Cup der Fraktionen Rodgau‘s statt. Teilnehmer waren die B90/die Grünen, CDU, FWG, SPD und die ZmB. Gespielt wurde die Königs-Disziplin „Triplette“ (3:3). Die Abteilung Boule hatte einen Pokal gestiftet. Nach zwei Runden wurden die Siegpunkte zusammengezählt.

Ergebnis:

1.    ZmB   26 Punkte – Pokal-Sieger

2.    FWG   20 Punkte

3.    CDU   19 Punkte

4.    Grüne 17 Punkte

5.    SPD     9 Punkte

Das Boule-Turnier fand sehr guten Anklang und soll im nächsten Jahr wiederholt werden.

Mit einem Wanderpokal soll es dann ein ständiges Event Rodgau’s werden.

 

Bilder finden Sie unter diesem Link:

Impressionen vom 1. Rodgauer Boule-Cup 2014

 

14.10.2014

Hartmut Liebich


RMC-Finale knapp verpasst

2:3 gegen DISBU Rüsselsheim - 44:50 Punkte

Am Dienstag, den 02.09.2014 fand das RMC-Halbfinale gegen Disbu Rüsselsheim statt. Während Triplette 1 gegen den übermächtigen Gegner keine Chancen hatte, die Gegnerin Thu Ha Hof ist momentan auf Platz 7 der Hessenrangliste, hätte Triplette 2 durchaus gute Chancen gehabt zu gewinnen. Ein versäumter Schuß brachte letztendlich dem Gegner vier Punkte und den Sieg.

Die Doublette 1 Maria und Alfonso Aigner war dann die Revanche gegen Th Ha Hof und Thomas Meiberth und ging 13:9 aus.

 

 

 


 

Seniorentag Rodgau 2014

Hartmut Liebich, Abt.-Ltr. Boule, vertrat mit Linda Ferk das Thema "Boule" auf dem Stand der TGMSV

Bild: Offenbach Post vom 1. September 2014

Am 31.08.2014 fand der Seniorentag Rodgau auf dem Rathausplatz von Jügesheim statt. Linda Ferk und Hartmut Liebich demonstrierten mit weichen Hallen-Boulekugeln diesen schönen Sport auf dem Rathausplatz. Einige Besucher spielten beim Schnupper-Boule mit uns und zeigten Interesse. Auch ein Journalist der Frankfurter Rundschau wollte die Geheimnisse des Boulesports wissen und will einen Bericht über den Seniorentag in Rodgau bringen.

Unsere Vitapark-Demo-Mannschaft hatte auch viele Besucher und Interessenten. Besonders die Rollstuhlfahrer waren stark an dem Demo-Sportgerät interessiert, an das sie mit ihren Rollstühlen ranfahren konnten.

Das Wetter spielte bis gegen 16:00 Uhr mit, bis dann der Himmel seine Pforten öffnete und reichlich Regen abließ. Die Besucher störte das wenig, denn sie saßen im Trockenen und lauschten begeistert der Bigband aus Nieder-Roden.

Ein gelungener Tag!

01.09.2014

Hartmut Liebich


 

Boule und B(o)uletten - die TGS-Führungsmannschaft kam zum

Schnupperboule

Roland Henzler, Vertreter des HPV, erklärt den Gästen auf lustige Art und Weise die Grundbegriffe des Pétanque (Boule)

Am 29.08.2014 kam Heide Klabers, Vorsitzende der TGS, mit einem Teil ihrer Führungscrew zum Schnupperboule. Um 18:00 Uhr wurde den Gästen durch Erwin Kneissl, Sprecher des Ältestenrats und Projektleiter "Vitapark" ein halbstündiger Überblick über den Vitapark gegeben.

Anschließend wurden die Gäste mit den Grundbegriffen des Pétanque (Boule) vertraut gemacht, bevor man sich dann bei B(o)uletten, Gurken, Brot und Bier stärkte, um danach in die Boule-Schnupperspielrunde einzusteigen.

Betreut wurden die Gäste von Ligaspielern der Abt. Boule. 

Nach anregenden Gesprächen beim gemeinsamen Essen kam der Boule-Virus wieder durch und die meisten der Gäste spielten mit den Mitgliedern der Abt. Boule noch bis tief in die Nacht.

Es hat allen Spaß gemacht!

01.09.2014

Hartmut Liebich


 

Hessische Qualifikation der Tripletten 55+ für die Deutsche Meisterschaft

  Triplette Maria & Alfonso Aigner und Klaus Weigand erfolgreich

(v.l.n.r.)  Klaus Weigand, Maria Aigner und Alfonso Aigner

Die Bouler der TGMSV waren mit Maria & Alfonso Aigner und Klaus Weigand am 17.08.2014 in Gründau bei der Hessischen Qualifikation der Tripletten 55+ für die Deutsche Meisterschaft vertreten. 

Sie absolvierten vier Spiele mit Bravour und mussten sich erst im fünften Spiel geschlagen geben.

Sechs hessische Tripletten werden am 13./14.09.2014 in Mühlheim an der Ruhr bei der Deutschen Meisterschaft 55+ antreten.

Unser Team erreichte bei der Hessischen Qualifikation der Tripletten 55+ für die Deutsche Meisterschaft den siebten Platz von vierundvierzig Teams und sind damit als Nachrücker nominiert. Eine tolle Leistung!

Wir gratulieren!!!

22.08.2014

Hartmut Liebich


 

TGMSV Jügesheim erreicht im Rhein-Main-Cup das Halbfinale

Die Bouler der TGMSV Jügesheim haben in ihrer Gruppe (Poule 1) den zweiten Platz erreicht und spielen in der Zeit vom 22.08.2014 bis 19.09.2014 gegen die Disbu Rüssselsheim, die in ihrer Gruppe (Poule 2) Erster wurden.

22.08.2014

Hartmut Liebich


 

Erfolgreich beim Terra Libre-Turnier in Dietzenbach 

Am 26. Juli 2014 wurden Alfonso Aigner "Erster" und Maria Aigner "Dritte" beim Terra Libre-Turnier in Dietzenbach.

29.07.2014

Hartmut Liebich


Boule-Abteilung besucht am 17. Juli 2014 den Weinmarkt in NIRO

(v.l.n.r.)  Eliana da Silva-Nawrot, Mirko Nawrot, Stefano Uslenghi, Hartmut Liebich, Reiner & Inge Rebel, Maria Liebich und Marion Schiemann

29.07.2014

Hartmut Liebich 

 

 

Schnupper-Boule für Jung und Alt

Fronleichnam, Donnerstag, den 19.06.2014 von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr hatte die TGM SV Abteilung Boule "Jung und Alt" eingeladen, einmal diesen interessanten Sport auszuprobieren. Elf Mitglieder der Bouleabteilung betreuten die Interessierten beim Boulespiel und versorgten die Besucher mit Speis und Trank.

Auch die Vorsitzende der TGS Jügesheim, Heide Klabers, gab uns die Ehre und hatte viel Spaß beim Boulen.

So gewannen wir vier potentielle Boule-Freunde, die hoffentlich bald Mitglied der Sparte Boule der TGM SV und an unserem Spielbetrieb teilnehmen werden.

So haben wir alle mal vor ein paar Jahren angefangen.

Heute spielen zwei Mannschaften in der 3. Hessenliga und die Abteilung Boule hat 32 Mitglieder.

Interessierte sind herzlich willkommen und können montags, dienstags und freitags ab 17:00 Uhr am Spielbetrieb teilnehmen. Auch im Herbst und Winter wird je nach Wetterlage gespielt. Die dunklen Abende erhellen wir mit unserem Flutlicht!

Kugeln können gestellt werden.

24.06.2014

Hartmut Liebich 

 


 

OHM55+ LBJ Wiesbaden verteidigt Titel!

Barbara Ritter, Peter Weise und Masch Holly, LBJ Wiesbaden - 1. Platz im A-Turnier OHM55+  Tripletten 2014

Am Donnerstag, den 29.05.2014 fand die 3. Offene Hessische Meisterschaft 55+ Tripletten bei der TGMSV Jügesheim statt. Am Start waren fünfundzwanzig Mannschaften je drei Spieler, d.h. fünfundsiebzig Teilnehmer. Gespielt wurde nach dem K.O.-System (A,C,B)

Die Vorjahresieger  Barbara Ritter, Peter Weise und Masch Holly erreichten  im A-Turnier wie im Vorjahr das Endspiel und lagen aber schnell mit 0:5 Punkten zurück. Die Erfahrung von gefühlten 100 Jahre Boulespiel brachten die drei Wiesbadener aber wieder ins Rennen. Der Gegner, drei Spieler aus Petterweil und Gründau, Alfred Hiepel, Gernold Strobl  und Klaus Tiefenbach boten aber Paroli. Ein heißes Kopf an Kopfspiel wurde geliefert. Die Triplette aus Petterweil und Gründau hatten dann in der vorletzten Aufnahme die Siegerkugeln bereits auf der Hand, schafften es aber nicht, die zwölfte und die dreizehnte Kugel zu platzieren. So gewannen Barbara Ritter, Peter Weise und Masch Holly das A-Turnier mit 13:11 Punkten. Glückwunsch!

Die Teilnehmer wurden am Ende des Turniers aufgefordert  einen Fragebogen auszufüllen, um festzustellen, wie zufrieden man mit dem Boulodrom, den angebotenen Speisen und Getränken, den Preisen, den Servicepersonen, der Turnierleitung und der Organisation war.

Mit den Schulnoten 1-6 konnten die Teilnehmer die einzelnen Punkte bewerten. Mit Sehr gut bis Gut (1,5) wurde der Service gelobt, die angebotenen Speisen mit Gut (2), das gleiche Bewertung gabe es auch für die Turnierleitung und die Organisation (2). Die zusätzlichen Boulebahnen am Fussballfeld wurden mit Befriedigend (3) beurteilt, das gleiche Beurteilung gab es für die Getränkepreise, die den Teilnehmern etwas zu hoch waren.

Ergebnisse:

1. Platz A -Turnier

 

Holly  Margitta (Masch), Ritter Barbara, Weise  Peter, „La Boule Joyeuse" Wiesbaden e.V.

                     

2. Platz A-Turnier

 

Hiepel Alfred, Strobl Gernold, Tiefenbach Klaus,1.Pétanque Club Petterweil von 1986 e.V. /

Petanque Club Gründau e.V.

               

3. Platz A-Turnier

 

Mielchen Reinhard, Erb Lothar, Bresse Alexander, Pétanque Spielgemeinschaft Ehringshausen /

"Vogelsberger - Boule Freundschaft - Kirtorf ""Lameng"" eV" / "Turnverein 1903 Crumstadt e.V.; Abteilung Boule"

                                           

1. Platz B -Turnier

 

Rübel Roland, Pähler Peter, Kerschl Rosie, PC Carreau Mayence e. V Mainz PC Carreau Mayence e. V Mainz /

"SV Blau-Gelb Groß-Gerau e.V.; Abteilung Boule" / 1. Petanque-Club Wächtersbach e.V.

 

2. Platz B-Turnier

 

Brach Joachim, Schwöbel Dieter, Klier Wolfgang, 1. FPC von 1980 Frankfurt e.V.

                       

3. Platz B-Turnier

 

Knobloch Angelika, Bach Claus-Dieter, Weiershäuser Uwe, TSG Wörsdorf 1887 e. V.

                       
                                           

1. Platz C -Turnier

 

Stapp Reiner, Köllges Rolf, Kristen Dieter, Turnverein 1880 e.V. Dreieichenhain Abt. Boule

                     

2. Platz C-Turnier

 

Ehrmann Monika, Bärenfänger Sigrid, Müller Udo, DJK SV Sparta Bürgel 1921 e. V. /

Turnverein 1880 e.V. Dreieichenhain Abt. Boule / Petanque Club Gründau e.V.

       

3. Platz C-Turnier

 

Nicht ausgespielt

                                   
                       

02.06.2014 

Hartmut Liebich

 


 

Jügesheim schlägt sensationell Zweitligist TSV Raunheim im Rhein-Main-Cup

Am Dienstag, den 29.04.2014 hatten wir ein Auswärtsspiel gegen den Zweitligisten TSV Raunheim. Nach einem Wolkenbruch in Jügesheim kamen wir gerade noch rechtzeitig nach Raunheim.

Für die in 2. Hessenliga spielenden Raunheimer waren wir nach dem Papier eigentlich ein Gegner zum "Abnagen"!

Aber weit gefehlt, wir die hochmotivierten Aufsteiger hatten nichts zu verlieren. Ein gemischtes Team aus der ersten und der zweiten Mannschaft trat an um zu gewinnen.

Eine geschickte Zusammenstellung der Teams und die Platzwahl unterstützten unser Vorhaben.

Triplette 1 - Ergebnis: 07:13   (Spieler: Ingo Hinkelmann, Hubert Gathof., Manni Schaffer gegen Siggi Engelke, Bettina Kowalski, Harald Gourgon)

Triplette 2 - Ergebnis: 13:10   (Spieler: Marie & Alfonso Aigner, Hartmut Liebich gegen Susi Murach, Harld Schmidt, Rainer Kowalski )

Nach dem 1:1 in den Tripletten mussten zwei Doubletten gewonnen werden, um den Sieg zu erringen.

Doublette 1 - Ergebnis: 13:12  (Spieler: Ingo Hinkelmann, Mirko Nawroth gegen Susi Murach, Harald Gourgon)

Doublette 2 - Ergebnis: 13:09  (Spieler: Maria & Alfonso Aigner gegen Bettina & Rainer Kowalski) 

Doublette 3 - Ergebnis: 12:13  (Spieler: Carlos Solomando, Manni Schaffer gegen Siggi Engelke, Holger Schmied)

Während Maria und Alfonso ihre Doublette 2 ohne große Probleme gewannen und die anderen beiden Doubletten locker in Führung gingen, wurde es doch zum Schluss äußerst dramatisch.

Carlos und Manni führte bereits 12:9 und die dritte Gewinnerkugel lag schon für Jügesheim, da schoss der Gegner die Gewinnerkugel weg und erzielte vier Punkte, 9 und 4 macht 13, die Doublette war verloren.

Aber wir lagen ja bei der ersten Doublette noch 9:1 vorn!

Da wechselte der Gegner aus und die neue Spielerin zeigte warum sie in der 2. Liga spielt. Der Gegner holte schnell auf und führte 11:9, als unser Team wieder einen Punkt gut machen konnte.

Nach dem 10:11 folgte das 11:11, dann das 12:11 für den Gegner. Ingo und Mirko, hochkonzentriert, holten das 12:12, jetzt war Elektrizität in der Luft, man hörte es knistern! Auf ca. 9,50 Meter lagen unsere Kugeln auf Position 1 und 3, der Gegner ziemlich entnervt, schoss und traf seine eigene Kugel. Die dreizehnte und vierzehnte Kugel der Jügesheimer lagen am Schweinchen, das bedeutete SIEG!

Endergebnis: 3:2 - Gewonnen gegen ein Team der 2. Hessenliga!!!

Wieder einen Favoriten des Rhein-Main-Cups geschlagen, durch eine gemischte Mannschaft aus JÜ1 und JÜ2.

Jetzt kann der erste Ligaspieltag am 3. Mai 2014 auf der Tromm (Wahlen bei Grasellenbach) kommen, wir sind gerüstet!

30.04.2014

Hartmut Liebich

 


 

Aufstieg von Jü2 in die 3. Hessen-Liga

(v.l.n.r.) Dieter Bloch, Hubert Gathof, Werner Fuchs, Hartmut Liebich, Mirko Nawrot, Marion Schiemann, Stefano Uslenghi, Linda Ferk

Am Sonntag, den 06.04.2014 wurden in Langeselbold die Relegationsspiele der Boulespieler ausgetragen. Die Bouler der TGMSV Jügesheim 2 mussten gegen DJK SV Sparta Bürgel 2 und VDFF Biebertal 1 um den Aufstieg in die 3. Hessenliga spielen. Die erste Runde gegen DJK SV Sparta Bürgel 2 ging mit 4:1 klar an TGMSV Jügesheim 2. Die zweite Runde gewann DJK SV Sparta Bürgel gegen VDFF Biebertal 1 knapp mit 3:2. Nach drei Stunden Wartezeit mussten die Jügesheimer nochmal ran. Die Tripletten wurden verloren, jetzt galt es mindestens eine Doublette zu gewinnen, um mit einem Punkt Vorsprung den Nachbarn aus Offenbach-Bürgel auf den dritten Platz zu verdrängen. Nach zwei verlorenen Doubletten hing alles von der letzten Doublette ab. Linda Ferk und Stefano Uslenghi spielten die Doublette sehr souverän und gewannen das Spiel mit 13:7 Punkten. Eine glückliche Boule-Mannschaft fuhr zurück nach Jügesheim und lies den Abend mit Sekt und Bier ausklingen. Die erste Boule-Mannschaft der TGMSV hatte bereits 2013 als Meister in ihrer Gruppe den Aufstieg in die 3. Hessenliga geschafft. 

06.04.2014

Hartmut Liebich

Vielen Dank für Ihr (Dein) Interesse an Boule!

 

 


Impressum | Kontakt | zur TGM SV Vereinsgaststätte

(c) 2013 TGM SV Jügesheim e.V.